Kein Verkauf an Privatpersonen
Baustellenabsicherung
Baustellenabsicherung
Baustellenabsicherung

Pro Jahr passieren in Deutschland mehr als 100.000 Unfälle auf oder im Zusammenhang mit Baustellen. Diese Gefahren können Sie mit geeigneten Maßnahmen zur Verkehrssicherung auf der Baustelle deutlich verringern. Ziel der Baustellenabsicherung ist, sowohl die Bauarbeiter als auch Passanten, Radfahrer und den Pkw- und Lkw-Straßenverkehr vor den Gefahren im Baustellenbereich zu schützen.

Erfahren Sie hier, wie Sie der Verkehrssicherungspflicht auf einer Baustelle nachkommen, welche Möglichkeiten der Baustellenabsperrung es gibt und welche Rechtsvorschriften Sie zu den Sicherungsmaßnahmen auf der Baustelle beachten müssen.

Bedeutung der Baustellenabsicherung

Als Baustellenabsicherung bezeichnet man alle Maßnahmen, die der Unfallverhütung auf Baustellen dienen. Dazu zählen der Schutz der Bauarbeiter bei der Arbeit, die Verhinderung des Betretens der Baustelle durch unbefugte Personen und die Sicherung des Straßenverkehrs vor den Gefahren der Baustelle. Sofern sich die Baustelle an einer Straße befindet, muss der Verkehr sicher an der Gefahrenstelle vorbeigeleitet werden.

Produkte zur Baustellenabsicherung sind stets reversibel gestaltet. Sobald sie nicht mehr benötigt werden, zerlegen Sie sie in ihre einzelnen Bestandteile und bauen sie beim nächsten Bauvorhaben wieder auf.

Die Baustellenabsicherung ist von großer Bedeutung. Zum einen trägt sie dazu bei, Unfälle und daraus resultierende Regressansprüche der Betroffenen zu vermeiden. Zum anderen unterstützt sie Sie dabei, einen reibungslosen Betrieb der Baustelle sicherzustellen. Mit einer korrekten Baustellenbeschilderung nach der StVO, durchdachten Straßenabsperrungen und Absturzsicherungen halten Sie die Vorschriften zur Baustellenabsperrung ein und vermeiden Bußgelder.

Bedeutung der Baustellenabsicherung

Als Baustellenabsicherung bezeichnet man alle Maßnahmen, die der Unfallverhütung auf Baustellen dienen. Dazu zählen der Schutz der Bauarbeiter bei der Arbeit, die Verhinderung des Betretens der Baustelle durch unbefugte Personen und die Sicherung des Straßenverkehrs vor den Gefahren der Baustelle. Sofern sich die Baustelle an einer Straße befindet, muss der Verkehr sicher an der Gefahrenstelle vorbeigeleitet werden.  Produkte zur Baustellenabsicherung sind stets reversibel gestaltet. Sobald sie nicht mehr benötigt werden, zerlegen Sie sie in ihre einzelnen Bestandteile und bauen sie beim nächsten Bauvorhaben wieder auf.

Die Baustellenabsicherung ist von großer Bedeutung. Zum einen trägt sie dazu bei, Unfälle und daraus resultierende Regressansprüche der Betroffenen zu vermeiden. Zum anderen unterstützt sie Sie dabei, einen reibungslosen Betrieb der Baustelle sicherzustellen. Mit einer korrekten Baustellenbeschilderung nach der StVO, durchdachten Straßenabsperrungen und Absturzsicherungen halten Sie die Vorschriften zur Baustellenabsperrung ein und vermeiden Bußgelder.

Baustellenabsicherung: gesetzliche Vorschriften im Überblick

Die wichtigste Rechtsgrundlage der Sicherung von Baustellen ist die Baustellenverordnung (BaustellV). Sie definiert die Verantwortung für die Sicherung von Baustellen und die verpflichtende Erstellung eines Sicherheits- und Gesundheitsschutzplans (SiGePlan). Außerdem bezieht die Baustellenverordnung vielfältige Bereiche des Arbeitsschutzes, der Verkehrssicherung auf Baustellen und der Arbeitsstättenverordnung in die Planungs- und Ausführungsphase von Bauprojekten ein. Darüber hinaus sollten Sie auch diese Vorschriften zur Baustellenabsperrung im Blick behalten:
  • Technische Lieferbedingungen (TL): Die TL regeln Vorschriften zur Beschaffenheit von Produkten, die zur Baustellenabsicherung verwendet werden können. Sie betreffen beispielsweise die Beschaffenheit, Maße und Ausführung von Leitkegeln, Leitbaken oder Absperrschranken. Nicht für jede Baustelle ist die Einhaltung der TL verpflichtend, wohl aber bei der Baustellensicherung an Straßen.
  • Richtlinien für die Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen (RSA): Die RSA beinhalten Regelpläne zur Baustellenabsicherung von Arbeiten im innerörtlichen Bereich, auf Landstraßen und Autobahnen. Die RSA zur Baustellenabsicherung orientieren sich an häufig vorkommenden Szenarien in der Praxis und zeigen die idealen Maßnahmen für die Sicherung der Baustelle auf. Typische Vorgaben sind etwa die notwendigen Sicherheitsabstände sowie die richtige Baustellenabsicherung mit Beschilderung und Beleuchtung.
  • Straßenverkehrs-Ordnung (StVO): Zur Baustellenabsicherung regelt die StVO die verkehrsrechtliche Anordnung zur Einrichtung von Baustellen an Straßen und legt geeignete Verkehrsschilder für die Baustelle fest. Zudem macht sie Vorschriften zum richtigen Verhalten der Verkehrsteilnehmer, etwa zu Geschwindigkeitsbegrenzungen an Baustellen. Die RSA sind Teil der StVO.

Anforderungen an die Baustellenabsperrung

Mit den Vorschriften zur Baustellenabsperrung verfolgt der Gesetzgeber eine Vielzahl von Zielen:

  • Absicherung der Verkehrsteilnehmer am Straßenverkehr vor Gefahren durch eine Baustelle
  • Schutz der Bauarbeiter vor Gefahren durch den Straßenverkehr
  • Minimierung der Behinderungen im Straßenverkehr durch die Bauarbeiten
  • ausreichendes Platzangebot für die Ausführung der Bauarbeiten
  • Rechtssicherheit für die Verantwortlichen des Bauvorhabens
LP_Baustellenabsicherung_1200x720

Wer ist für die Baustellensicherung verantwortlich?

Verantwortlich für die Baustellensicherung ist zunächst der/die Eigentümer der Straße oder des zu errichtenden Gebäudes. Im Falle von öffentlichen Straßen sind dies die zuständigen Behörden von Gemeinde, Kreis, Land, Stadt oder Bund. In aller Regel wird die Verkehrssicherungspflicht für die Baustelle von dem/der Eigentümer auf das ausführende Unternehmen übertragen.

Dies befreit ihn oder sie aber nicht davon, sich mit den gesetzlichen Vorschriften zur Baustellenabsicherung zu beschäftigen. Diese Pflichten bestehen weiterhin. Das ergibt sich aus RSA Punkt 1.3.1 (Absatz 11).

Verkehrsrechtliche Anordnung und Festlegung eines Verkehrszeichenplans

Bereits in der Planungsphase erstellen Bauunternehmer auf Basis der Vorschriften zur Baustellenabsperrung einen Verkehrszeichenplan. Dabei helfen ihnen die RSA für Baustellen, die Regelpläne für die korrekte Verwendung von Vorschriftzeichen gemäß StVO enthalten. Möchten Bauunternehmer*innen ihre Baustelle richtig absichern, sind diese Schritte wichtig:
  1. Schritt: Es ist zu prüfen, ob der gewählte Regelplan für die Situation vor Ort geeignet ist. Bei Bedarf kann der Regelplan zur Baustellenabsicherung erweitert werden, beispielsweise um weitere Verkehrszeichen für Baustellen.

  2. Schritt: Den fertigen Verkehrszeichenplan legt der/die Bauunternehmer*in der zuständigen Behörde vor. Diese prüft ihn und erlässt eine verkehrsrechtliche Anordnung, die definiert, wie die Verantwortlichen die Baustelle sichern müssen. Dazu gehören auch Vorgaben, inwiefern der Verkehr geregelt werden muss. Dies ist etwa dann wichtig, wenn es zu teilweisen Straßensperrungen kommt oder eine Absperrung des Gehwegs erforderlich ist.

  3. Schritt: Ist die zuständige Behörde mit dem eingereichten Verkehrszeichenplan nicht einverstanden, muss der/die Bauunternehmer*in gegebenenfalls nachbessern und ihn überarbeiten.

  4. Schritt: In der Umsetzungsphase müssen Sie die fortlaufende Überwachung der Baustelle sicherstellen. Die verantwortliche Person muss die Baustelle mindestens zweimal täglich sowie unmittelbar nach Unwettern oder Stürmen überprüfen. An arbeitsfreien Tagen reicht die einmalige Kontrolle. Die Überwachung der Baustelle ist nur bei Baustellen von längerer Dauer notwendig.

Welche Behörde vor Ort für die verkehrsrechtliche Anordnung und die Prüfung der Verkehrssicherung gemäß RSA zuständig ist, variiert regional. Mögliche Anlaufstellen sind das Ordnungsamt, das Straßenbauamt, das Straßenverkehrsamt und die Polizei.

Baustellenabsicherung #1: Baustelle gegen unbefugtes Betreten sichern

Der erste Schritt der Baustellenabsperrung sollte immer die Errichtung eines Schutzzauns für die Baustelle sein.

Wann ist ein Bauzaun zur Absperrung erforderlich?

Ganz einfach: Immer dann, wenn die Baustelle sich auf öffentlichen Flächen befindet oder an diese angrenzt. Somit ist die Baustellenabsperrung nahezu immer erforderlich, wenn es sich um Baustellen im öffentlichen Raum handelt. Und auch private Bauherren sind häufig verpflichtet, ihre Baugrube abzusichern. Ein Schutzzaun für die Baustelle sollte allerdings auch im eigenen Interesse des/der Eigentümer sein. Damit lässt sich nämlich zugleich die Baustelle gegen Diebstahl sichern. 

Sie sollten die Baustelle absperren, wenn unter anderem diese Gegebenheiten vor Ort vorhanden sind:

  • offene Baugrube oder Gräben
  • unvollständig errichtete Gebäude
  • ungesicherte Bautreppen
  • Materiallagerplätze
  • Sanitär-Container oder Bauwagen
  • Abladeplatz für Abfälle
  • Abstellplatz für den Baukran
  • Verkehrswege

Die verschiedenen Bereiche eines Bauprojekts liefern variierende Gefahrenpotenziale. Entsprechend ist es wichtig, im ersten Schritt die gesamte Baustelle gegen unbefugtes Betreten zu sichern.

LP_Baustellenabsicherung_Bauzaun_1200x720

Wie ein Bauzaun zur Sicherung von Baustellen beschaffen sein muss

Der Bauzaun muss so gestaltet sein, dass unbefugte Dritte die Baustelle nicht betreten können. Er darf weder löchrig sein noch einfach zur Seite geschoben werden können – andernfalls ist die Verkehrssicherungspflicht nicht erfüllt. Dies ist besonders wichtig im Hinblick auf Kinder. Für sie sind Baustellen sehr spannend, aber zugleich überaus gefährlich. Um der erweiterten Verkehrssicherungspflicht zu genügen, muss die Baustellenabsperrung lückenlos und fest verankert sein.

Ein Flatterband kann von Kindern und Passanten einfach umgangen werden. Es eignet sich deshalb lediglich zur Kennzeichnung, jedoch nicht zur Baustellenabsicherung gemäß StVO.

Gut zu wissen!

Achtung! Mit dem Schild „Betreten verboten – Eltern haften für ihre Kinder“ machen Sie zwar Ihren Standpunkt klar, rein rechtlich hat es aber keine Bedeutung. Für Kinder ab dem achten Lebensjahr ist keine ununterbrochene Beaufsichtigung durch die Eltern erforderlich. Gestalten Sie die Sicherungsmaßnahmen Ihrer Baustelle so, dass unbeaufsichtigte Kinder sie nicht betreten können. Die Verantwortung liegt bei Ihnen als Bauunternehmer*in.

Baustellenabsicherung #2: Klar erkennbare Abgrenzung und Absperrung

Um die Vorschriften zur Absperrung von Baustellen und zur Abgrenzung von Straßenbaustellen zu erfüllen, können Sie auf eine Vielzahl von Produkten des Baubedarfs und Absperrmaterials zurückgreifen. Infrage kommen etwa Produkte aus den folgenden Produktkategorien, die wir im HKL Baushop führen: 

Absperrung
  • Bau-/Mobilzäune: Mit einem Bauzaun als Absperrung grenzen Sie die Baustelle räumlich ab und hindern unbefugte Dritte am Zutritt. Ebenso können Sie damit eine Baugrube absichern oder einen Materiallagerplatz auf der Baustelle gegen Diebstahl sichern.
  • Absperrgitter: Absperrgitter sind niedriger als Bauzäune und können flexibel verknüpft werden. Sie lassen sich etwa zur Sicherung von Baugruben oder zur Leitung von Passanten an der Baustelle vorbei einsetzen.
  • Schrankenzäune: Mit hilfe von Schrankenzäunen aus robustem Kunststoff erreichen Sie eine zuverlässige Absturzsicherung auf der Baustelle. Damit können Sie Baugruben absichern, Straßen absperren, Fußgänger- von Radfahrerwegen abtrennen oder eine gut sichtbare Straßensperrung errichten.
  • Leitkegel: Leitkegel dienen zur Sicherung einer Baustelle von kurzfristiger Dauer. Verwenden Sie sie etwa zur Kennzeichnung von Änderungen an der Verkehrsführung. Sie eignen sich gemäß RSA nicht für Baustellen, die sich über einen längeren Zeitraum erstrecken. Außerdem sind sie unzulässig zur Absperrung von Baugruben bzw. Ausgrabungen sowie von Gehwegen.
  • Baken für die Baustelle: Mithilfe von Leitbaken führen Sie den Verkehr sicher an einer Baustelle vorbei. Je nachdem, ob der Straßenverkehr links oder rechts vorbeigeführt werden soll, gibt es links- und rechtsweisende Leitbaken. Klappbaken sind praktisch, weil sie sich schnell aufstellen und platzsparend verstauen lassen.
  • Baustellenleuchten: Verwenden Sie gelbe und rote Warnleuchten, um mit leuchtenden Baken im Straßenverkehr auf Teil- oder Vollsperrungen aufmerksam zu machen. Auch als Absturzsicherung eignen sie sich.
  • Lichtsignalanlage: Mit einer Baustellenampel leiten Sie bei einer Verengung der Fahrbahn den Verkehr einseitig in festen zeitlichen Abständen vorbei. Sie können die Baustellenampel so einstellen, dass sie der Verkehrssituation gerecht wird und zu große Rückstaus vermeidet.
Fahrplatten und Abstützungen
  • Kabelbrücke: Mit einer Kabelbrücke führen Sie die für die Bauarbeiten benötigten Elektrokabel in etwa 5 Metern Höhe über die Straße. So vermeiden Sie Beschädigungen der Kabel und eine Verletzungsgefahr für Passant*innen. Alternativ setzen Sie auf einen Überfahrschutz, um die Kabel am Boden über die Straße zu legen.
  • Grabenbrücken: Platzieren Sie eine Grabenbrücke oder Überfahrplatte über einem Graben oder Kanal, um die sichere Überquerung sicherzustellen. Dank der flachen Auffahrrampe sind sie auch für Passant*innen mit Rollstuhl oder Kinderwagen begehbar.
Verkehrszeichen und Schilder
  • Straßenschilder für die Baustelle: Verwenden Sie zur Erfüllung der Verkehrssicherungspflicht mobile Schilder. So können Sie selbst bei Tagesbaustellen je nach Verkehrssituation individuell passende Verkehrszeichen aufstellen. Neben dem Verkehrszeichen VZ 123 „Arbeitsstelle“ gibt es eine Vielzahl weiterer Baustellenverkehrszeichen, mit denen Sie spezielle Situationen regeln.
  • Signale Mit Signalen vermitteln Sie Passant*innen, Verkehrsteilnehmer*innen und Bauarbeiter*innen wichtige Informationen. So erfahren sie von Unfällen, Arbeitsstellen, Gefahrenstellen oder Baumarbeiten. Dank ihrer retroflektierenden oder fluoreszierenden Wirkung sind die Signale tagsüber gut wahrnehmbar.

Baustellenabsicherung #3: Bedeutung von Vorschriftzeichen

Vorschriftszeichen haben für die Sicherung von Baustellen eine große Bedeutung. Sie zeigen Mitarbeiter*innen ebenso wie Passant*innen und Verkehrsteilnehmer*innen leicht verständlich, wie sie sich richtig verhalten. Neben dem Verkehrszeichen „Arbeitsstelle“ gibt es eine Vielzahl weiterer Vorschriftszeichen für Verkehr und Baustelle. Eine kleine Auswahl zeigt diese Übersicht der Verkehrszeichen:
Nummer Bedeutung der Baustellen-Verkehrszeichen
VZ 131 Lichtzeichenanlage (Ankündigung einer Baustellenampel)
VZ 1000 Richtung
VZ 1004 Entfernung (bis zur Baustelle)
VZ 1001 Länge einer Gefahrenstrecke
VZ 1000-12/22 Fußgänger Gehweg links/rechts gegenüber benutzen (Leitung der Fußgänger bei einer Sperrung des Gehwegs)
VZ 2161 Betreten der Baustelle verboten – Eltern haften für ihre Kinder
VZ 1007-38 Baustellenverkehr

Zudem ermöglicht die Beschilderung der Baustelle, die geltenden Regeln klarzumachen. Mit Hinweisschildern oder einer Sicherheitstafel für die Baustelle informieren Sie alle anwesenden Personen über geltende Sicherheitsregeln, zum Beispiel im Hinblick auf zu tragende Sicherheitshelme und -schuhe, die Warnung vor elektrischer Spannung oder schwebenden Lasten. Alternativ nutzen Sie einzelne Gefahrenschilder für den Baustellenbereich.

Baustellenabsicherung #4: Absicherung von mobilen Arbeitsmitteln

Sind auf der Baustelle mobile Arbeitsmittel wie Teleskopmaschinen, Kräne oder Hubarbeitsbühnen im Einsatz, sind deren Verkehrswege und Arbeitsbereiche zu sichern. Dabei müssen Sie insbesondere die Schwenkbereiche beachten. So kann beispielsweise ein Kran zwar nur auf der Baustelle eingesetzt werden, das Gegengewicht jedoch in den Verkehrsbereich der angrenzenden Straße hineinragen. Auch solche Bereiche sind mit geeigneter Absperrtechnik abzusichern, um Unfällen vorzubeugen.

Häufige Fragen zur Baustellenabsperrung

Baustellenabsicherung: Individuelle Lösungen für die sichere Baustellenabsperrung

Haben Sie noch Fragen zur korrekten Absperrung oder Beschilderung Ihrer Baustelle? Sind Sie unsicher, welche Produkte laut RSA zur Baustellenabsicherung geeignet sind? Kontaktieren Sie unser erfahrenes HKL Serviceteam entweder per E-Mail, telefonisch unter 040 53802-95555 oder über das Kontaktformular. Gerne beraten wir Sie bei der Auswahl der besten Produkte für Verkehrsabsperrungen, die Abgrenzung von Straßenbaustellen oder die mobile Absperrung von Baustellen. 
pro Seite:  
Artikelnummer: 1x46700092+25x46700020+40x46700067+25x46700013+2x3544277059
  • Der Standard-Bauzaun in Europa.
  • 25x Mobil-Bauzaun M300
  • 40x Betonfuß
  • 25x Verbindungsschelle
  • 1x Transportgestell

Artikelnummer: 1x46700092+25x46700020+40x46700067+25x46700013+2x3544277059
  • Der Standard-Bauzaun in Europa.
  • 25x Mobil-Bauzaun M300
  • 40x Betonfuß
  • 25x Verbindungsschelle
  • 1x Transportgestell
2.639,58 € / Set Set
2.350,00 € / Set Set (zzgl. MwSt., ggfs. zzgl. Versandkosten)
Verfügbar
Lieferzeit: 3 - 5 Tag(e)
Artikelnummer: 3502607032
  • Länge: 287 mm
  • Höhe: 1.335 mm

Artikelnummer: 3502607032
  • Länge: 287 mm
  • Höhe: 1.335 mm
ab 45,82 € / Stück Stück (zzgl. MwSt., ggfs. zzgl. Versandkosten)
Verfügbar
Lieferzeit: 1 - 2 Woche(n)
Artikelnummer: 3502070063
  • Folie: Typ RA2
  • Länge: 2.100 mm
  • Höhe: 1.110 mm

Artikelnummer: 3502070063
  • Folie: Typ RA2
  • Länge: 2.100 mm
  • Höhe: 1.110 mm
ab 80,66 € / Stück Stück (zzgl. MwSt., ggfs. zzgl. Versandkosten)
Verfügbar
Lieferzeit: 1 - 2 Woche(n)
Artikelnummer: 3502070012
  • Folie: Typ RA1
  • Länge: 2.100 mm
  • Höhe: 1.110 mm

Artikelnummer: 3502070012
  • Folie: Typ RA1
  • Länge: 2.100 mm
  • Höhe: 1.110 mm
ab 62,90 € / Stück Stück (zzgl. MwSt., ggfs. zzgl. Versandkosten)
Verfügbar
Lieferzeit: 2 Woche(n)
Artikelnummer: 3502652040
  • Lichtfarbe: gelb
  • Lichttyp: Blink- und Dauerlicht
  • Ausstattung: Dämmerungsautomatik
  • Gewicht: 1 kg

Artikelnummer: 3502652040
  • Lichtfarbe: gelb
  • Lichttyp: Blink- und Dauerlicht
  • Ausstattung: Dämmerungsautomatik
  • Gewicht: 1 kg
ab 20,25 € / Stück Stück (zzgl. MwSt., ggfs. zzgl. Versandkosten)
Verfügbar
Lieferzeit: 3 - 5 Tag(e)
Artikelnummer: CFG_3502216001
  • Folie: RA 2 oder RA 3
  • Stärke: 2 mm
  • Seitenlänge: 630 oder 900 mm

  • Folie: RA 2 oder RA 3
  • Stärke: 2 mm
  • Seitenlänge: 630 oder 900 mm
ab 34,99 € / Stück Stück (zzgl. MwSt., ggfs. zzgl. Versandkosten)
Verfügbar
Lieferzeit: 2 Woche(n)
Artikelnummer: CFG_3501868343
  • Heben und Verlegen der Grabenbrücke von Hand.
  • Sichere Abdeckung eines Grabens in Straßenbreite in nur 10 Minuten.
  • Klein und leicht genug, in einen Transporter zu passen.
  • Belastbar bis 44 t
  • Länge je Mittelstück: 1.500 mm

  • Heben und Verlegen der Grabenbrücke von Hand.
  • Sichere Abdeckung eines Grabens in Straßenbreite in nur 10 Minuten.
  • Klein und leicht genug, in einen Transporter zu passen.
  • Belastbar bis 44 t
  • Länge je Mittelstück: 1.500 mm
ab 309,00 € / Stück Stück (zzgl. MwSt., ggfs. zzgl. Versandkosten)
Verfügbar
Lieferzeit: 3 - 5 Tag(e)
Artikelnummer: 3501868347
  • Heben und Verlegen der Grabenbrücke von Hand.
  • Sichere Abdeckung eines Grabens in Straßenbreite in nur 10 Minuten.
  • Klein und leicht genug um in einen Transporter zu passen.
  • Belastbar bis 44 t
  • Länge je Mittelstück: 2.300 mm

Artikelnummer: 3501868347
  • Heben und Verlegen der Grabenbrücke von Hand.
  • Sichere Abdeckung eines Grabens in Straßenbreite in nur 10 Minuten.
  • Klein und leicht genug um in einen Transporter zu passen.
  • Belastbar bis 44 t
  • Länge je Mittelstück: 2.300 mm
ab 8.895,00 € / Set Set (zzgl. MwSt., ggfs. zzgl. Versandkosten)
Verfügbar
Lieferzeit: 3 - 5 Tag(e)
Artikelnummer: 3501868336
  • PVC-Anti-Rutsch-Kante 
  • auch ohne Verschrauben sehr stabil 
  • Gasentlüftungsöffnungen und Sondenzugang 
  • hohe Tragfähigkeit 

Artikelnummer: 3501868336
  • PVC-Anti-Rutsch-Kante 
  • auch ohne Verschrauben sehr stabil 
  • Gasentlüftungsöffnungen und Sondenzugang 
  • hohe Tragfähigkeit 
ab 288,97 € / Stück Stück (zzgl. MwSt., ggfs. zzgl. Versandkosten)
Verfügbar
Lieferzeit: 3 - 5 Tag(e)
Artikelnummer: 3501868349
  • Geeignet für 60 mm bis 160 mm hohe Bordsteinkanten.
  • Anti-Rutsch-Oberfläche in Reflexfarbe.
  • Patentierte Flexi-Kante 
  • Geeignet für Rollstühle, Fußgänger und Fahrräder bis zu 350 kg.

Artikelnummer: 3501868349
  • Geeignet für 60 mm bis 160 mm hohe Bordsteinkanten.
  • Anti-Rutsch-Oberfläche in Reflexfarbe.
  • Patentierte Flexi-Kante 
  • Geeignet für Rollstühle, Fußgänger und Fahrräder bis zu 350 kg.
ab 130,00 € / Stück Stück (zzgl. MwSt., ggfs. zzgl. Versandkosten)
Verfügbar
Lieferzeit: 3 - 5 Tag(e)
Artikelnummer: CFG_3502129010
  • Tragfähigkeit: 200 kg
  • Breite: 1,00 m
  • Länge: 1,70 bis 3,20 m

  • Tragfähigkeit: 200 kg
  • Breite: 1,00 m
  • Länge: 1,70 bis 3,20 m
ab 625,00 € / Stück Stück (zzgl. MwSt., ggfs. zzgl. Versandkosten)
Verfügbar
Lieferzeit: 2 - 3 Woche(n)
Artikelnummer: CFG_3502129024
  • Tragfähigkeit: 150 kg
  • Breite: 1,00 m
  • Länge: 1,70 bis 3,20 m

  • Tragfähigkeit: 150 kg
  • Breite: 1,00 m
  • Länge: 1,70 bis 3,20 m
ab 288,00 € / Stück Stück (zzgl. MwSt., ggfs. zzgl. Versandkosten)
Verfügbar
Lieferzeit: 2 - 3 Woche(n)
Artikelnummer: CFG_3502618013
  • BAST geprüft nach TL
  • Folie: RA1

  • BAST geprüft nach TL
  • Folie: RA1
ab 18,48 € / Stück Stück (zzgl. MwSt., ggfs. zzgl. Versandkosten)
Verfügbar
Lieferzeit: 1 - 2 Tag(e)
Artikelnummer: CFG_3502743022
  • Blickdicht, winddicht, wasserdicht
  • Passend auf Innenmaß der Bauzaunfelder

  • Blickdicht, winddicht, wasserdicht
  • Passend auf Innenmaß der Bauzaunfelder
ab 7,49 € / Stück Stück (zzgl. MwSt., ggfs. zzgl. Versandkosten)
Verfügbar
Lieferzeit: 1 - 2 Tag(e)